-Anzeige-

Onboarding für zugewanderte Fachkräfte

Wie Integration gelingen kann

Ohne Fachkräfte aus dem Ausland kann der Mangel an Personal nicht gelöst werden. Qualifizierte Migrantinnen und Migranten in den Unternehmen und im gesellschaftlichen Umfeld zu integrieren, stellt oftmals eine große Hürde dar. REGEconsult, der neue Service der REGE mbH, hat ein Dienstleistungsangebot für Unternehmen mit zugewanderten Fachkräften entwickelt.

Im Juli ist die Regionale Personalentwicklungsgesellschaft (REGE) mbH mit dem neuen Service gestartet. Ziel des Teams von REGEconsult ist es, passgenaue Dienstleistungspakete für Unternehmen und ihre zugewanderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entwickeln.

„Wir möchten die Betriebe dabei unterstützen, neu zugewanderte Beschäftigte erfolgreich in den Arbeitsmarkt zu integrieren“, beschreibt Bea Schneidenbach von REGEconsult, die Idee, die hinter dem Konzept „Onboarding für zugewanderte Fachkräfte“ steht. Das Angebot, in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Stadt Bielefeld, verfolgt einen ganzheitlichen und langfristigen Ansatz, der sowohl die Bedürfnisse und Bedarfe der Unternehmen als auch die der Zugewanderten berücksichtigt.

Bea Schneidenbach (li) und Claudia Pipos von REGEconsult

Das Dienstleistungspaket umfasst wichtige Aspekte des Integrationsprozesses von administrativen Aufgaben über Qualifizierung und interkulturelle Sensibilisierung bis hin zur sozialen Integration der Beschäftigten. Diese Leistungen werden bedarfsorientiert und individuell zusammengestellt, um der Heterogenität der Ankommenden gerecht zu werden.
Ziel des Onboarding-Ablaufs ist es, den Integrationsprozess der ausländischen Fachkräfte so reibungslos und erfolgreich wie möglich zu gestalten, um die Integration zu beschleunigen.

„Ein gelungenes Ankommen schafft Vertrauen und damit die Basis für eine erfolgreiche und langfristige Zusammenarbeit“, sagt Claudia Pipos, ebenfalls Beraterin bei REGEconsult.  

Das Konzept setzt auf eine enge Kooperation und Vernetzung mit kommunalen Behörden, relevanten Akteuren und Institutionen. Durch diese Zusammenarbeit können Synergien geschaffen und Ressourcen effizient genutzt werden.
Als erfahrene Partnerin in der Förderung der beruflichen Integration von Zuwanderern kennt die REGE die Herausforderungen, die mit der Einstellung internationaler Fachkräfte verbunden sein können. Für ihre vielfältigen Ansätze und Projekte zur Stärkung der beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten ist sie bekannt. Ihre langjährige Erfahrung in der Unterstützung von Unternehmen bei Personal- dienstleistungen und die enge Zusammenarbeit mit Akteuren der kommunalen Integrationsprozesse sowie des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft bilden eine solide Basis für den Erfolg dieses Vorhabens. Besonderer Wert wird auf eine langfristige Perspektive gelegt.

„Uns ist es wichtig, nicht nur kurzfristige Maßnahmen zur Erleichterung des direkten Arbeitsmarkteinstiegs zu ergreifen, sondern auch langfristige Strategien zu entwickeln, um eine nachhaltige berufliche und soziale Integration der neu zugewanderten Arbeitskräfte in Bielefeld zu ermöglichen“, beschreibt Schneidenbach, die in dem Angebot auch eine gute Möglichkeit sieht, den Standort Bielefeld für Arbeitskräfte aus dem Ausland attraktiver zu machen. Gleichzeitig könne dem Fachkräftemangel in der Region entgegengewirkt werden.

KONTEXT

REGEconsult hat eine Umfrage entwickelt, um herauszufinden, welche Themen Unternehmen im Zusammenhang mit dem Onboarding für zugewanderte Fachkräfte interessieren und welche Erfahrungen sie gemacht haben. Ziel ist es, anhand der Antworten die Herausforderungen und Chancen genauer zu beleuchten und Lösungsansätze zu identifizieren. https://s2survey.net/onboarding/

AUCH INTERESSANT

Weitere Beiträge

Hendrik Richter zum Status quo der Immobilienmärkte

Die Daten von ImmoScout24 zeigen für das erste Quartal 2024 eine steigende Nachfrage auf dem Immobilienmarkt. Hendrik Richter, Geschäftsführer...

Digitale Dokumenten-Workflows im Mittelstand

Die Digitalisierung von Dokumenten-Workflows bietet insbesondere für Handwerksbetriebe und kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zahlreiche Chancen und Vorteile. In...

Agenturgruppe in der Nische erfolgreich

Die FETTE BEUTE Gruppe zählt erstmalig zu der TOP 50 der inhabergeführten Agenturen Deutschlands. Das Ranking wird jährlich von...

Mit digitaler Souveränität verlieren wirtschaftliche Risiken ihren Schrecken: Open Source ist der Schlüssel

In einer Welt, die zunehmend von digitaler Technologie durchdrungen ist, ist die Frage nach unserer digitalen Unabhängigkeit von entscheidender...

„Am wirkungsvollsten ist es, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen“

Barbara Lüder, Managerin Technik, Recht und Nachhaltigkeit im Verband der deutschen Messewirtschaft AUMA, über Klimaneutralität in der Messewirtschaft, wiederverwendbare...

E-Magazin