Vierte OMKB – Update in Sachen Online-Marketing

Gut besucht: Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzen die OMKB, um sich über aktuelle Trends im Online-Marketing zu informieren. Foto: OMKB

Die vierte Online Marketing Konferenz (OMKB) zählte mehr als 950 Besucher. Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Tschechien ließen sich von den Vorträgen der mehr als 30 Redner aus der Online Marketing-Branche begeistern.

„Die Themen haben eine beeindruckende Tiefe“, zieht ein extra aus Frankfurt angereister Besucher ein positives Fazit seines ersten Besuchs auf der OMKB. „Ich bin gekommen, um mir in Sachen Online-Marketing einen Überblick zu verschaffen und bin beeindruckt, was ich hier an Input mitnehmen kann.“ Diese Meinung ist keineswegs einmalig. Die gut 950 Männer und Frauen, die zur vierten OMKB in die Stadthalle Bielefeld gekommen sind, wissen die hohe Qualität der Referenten zu schätzen. Die Macher der OMKB um Thorsten Piening, Geschäftsführer der Online Marketing-Agentur qualitytraffic wissen, welche Themen für Unternehmen wichtig sind, um in Sachen Online Marketing die richtigen Impulse zu setzen.

Besonders beliebt in diesem Jahr seien die Social Media-Vorträge mit Schwerpunkt auf Instagram- und Fabebook-Werbung gewesen. Daneben zog auch das Thema Google Analytics viele Besucherinnen und Besucher in den Vortragssaal.

Florian Litterst: Der Wettbewerb um die verfügbaren Werbeplätze bei Facebook und Instagram werde immer härter… ( Foto: mawi)

Mit Florian Litterst war ein ausgewiesener Experte für digitales Marketing vor Ort, der seit vielen Jahren von Facebook und Social Media Advertising fasziniert ist und der mit seiner Begeisterung auch seine Zuhörerinnen und Zuhörer in den Bann zog. In seinem Vortrag erklärte er, dass der Wettbe- werb um die verfügbaren Werbeplätze bei Facebook und Instagram immer härter werde und zudem der Facebook Advertising Kosmos sich rasant weiterentwickle. Litterst präsentierte neun Möglichkeiten, die helfen, ein genaueres Targeting und bessere Anzeigen zu generieren und so letztendlich zu mehr Performance führen.

Welche Inhalte funktionieren eigentlich und was bringt Content Marketing wirklich?

Eine Frage, mit der sich nach dem großen Content Marketing Hype viele Unternehmen zu recht beschäftigen. Kai Spriestersbach, einer der erfahrensten Suchmaschinen-Marketer Deutschlands, hatte die Antwort. Der Online-Marketing-Experte stellte sein Content-Measurement-Framework vor, mit dessen Hilfe sich der Erfolg von Inhalten tatsächlich messen und auswerten lässt. Dabei ging er auf die technischen, strukturellen und strategischen Vorbereitungen für datengestützte Content Audits ein und zeigte, wie sich häufige Fallstricke und Fehler bei der Messung und Interpretation Content-Performance-Indikatoren vermeiden lassen. „Die durch das richtige Messen und Auswerten gesammelten Daten sind ein Schatz und fließen letztendlich in die Nutzerzufriedenheit ein“, weiß Florian Litterst.
Thorsten Piening zeigte sich sehr zufrieden und hat bereits den Termin für das nächste Jahr am 27. März gebucht: „Wir haben jetzt fast eine vierstellige Besucherzahl erreicht, das ist eine großartige Resonanz. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass die OMKB in der Region die beste Gelegenheit bietet, sich in Sachen Online Marketing auf den neuesten Stand zu bringen – egal, ob Mittelständer, Global Player oder Gründer. Das freut uns natürlich sehr!“

Weitere Informationen: www.omkb.de

Anzeige
×
Anzeige