TRAPOROL: Tragfähige Fördertechnik-Konzepte

Gute Fachgespräche auf der FMB: Damiano Mele, Geschäftsführer TRAPOROL (Mitte), sowie Maik Hillen und Michael Rotter (v.l.)

Damiano Mele ist sehr zufrieden. Die Präsenz auf der FMB ist für den Geschäftsführer der TRAPOROL GmbH eine ideale Möglichkeit, mit den Kunden ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen. „Wir stellen immer wieder fest, dass Unternehmen gezielt nach Lösungen für ihre Fördertechnik suchen und manchmal überrascht sind, dass wir ihnen für ein spezielles Problem genau das Produkt liefern können“, sagt Mele. Das sei oftmals der Beginn einer langfristigen Kundenbeziehung.

Obwohl der im Münsterland ansässige Spezialist und Hersteller von Tragrollen und Förderelementen international unterwegs ist, sieht der Unternehmer in der Region einen wichtigen Markt. „Der Maschinenbau ist sehr stark, diese Branche ist ein wichtiger Partner für uns“, betont der Geschäftsführer. Für jede Transportanwendung lasse sich eine Lösung entwickeln. Vom Fördergut hänge es ab, welche Anforderungen eine Tragrolle erfüllen müsse. In vielen Fällen reicht das umfangreiche Standardsortiment aus. Es gibt jedoch Situationen, in denen eine Maßanfertigung der einzig richtige Weg ist. „Wir stellen immer wieder fest, dass individuelle Lösungen sehr stark nachgefragt werden. Durch Gespräche mit dem Kunden vor Ort erfahren wir, wo genau der Schuh drückt und können so gemeinsam ein Konzept für die gewünschte Transportlösung erarbeiten. Dabei ist es unser Ziel, dem Kunden möglichst viel Arbeit abzunehmen, weil ihm selbst oftmals die Zeit fehlt“, beschreibt der Unternehmer, der vor der Übernahme der Führungsverantwortung im letzten Jahr, bereits einige Jahre als Vertriebler im Unternehmen tätig war. „Der direkte Kontakt zu den Kunden war und ist sehr wertvoll, diese Erfahrungen sind Basis für unsere heutige Vertriebstätigkeit und Produktentwicklung“, beschreibt Mele. Die direkte Kundennähe befeuere zudem die Innovationsfreude, neue Produkte zu entwickeln. Was wiederum dazu führt, dass der Spezialist für Förderelemente in einigen Bereichen mit Alleinstellungsmerkmalen punkten kann.

Die speziellen Schlauchbeschichtungen für Rollen sind so ein Beispiel, ein weiteres die kurze Reaktionszeit, wenn es um mechanische Verschleißteile geht. „Absolute Zuverlässigkeit und Schnelligkeit sind entscheidend, wenn der Kunde zum Beispiel Austauschrollen benötigt. So stellen wir sicher, dass Maschinenausfälle gering oder sogar vermeidbar sind“, sagt der TRAPOROL-Geschäftsführer.