Premiere der KPA – Kunststoffprodukte im September 2020

Neue Messe im A2 Forum:

Die KPA ist Deutschlands erste B2B Branchen- und Beschaffungsplattform nur für Kunststoffprodukte – branchenübergreifend in der Region.

Bereits in Süddeutschland mit Erfolg durchgeführt, kommt die KPA im nächsten Jahr auch nach Rheda-Wiedenbrück und damit mitten in die Industriecluster Nordrhein-Westfalens. Die Besucher kommen aus Betrieben der verarbeitenden Industrie aller relevanter Branchen der umliegenden Industriecluster. Konstrukteure, technische Einkäufer, Designer und Entscheidungsträger aus Einkauf und Geschäftsleitung, die die kurzen und effizienten Wege zu schätzen wissen.

Oft sind Kunststoffproduzenten nur für eine Produktgattung oder eine Technologie bekannt. Meist können sie jedoch eine Vielzahl weiterer Kompetenzen anbieten, die vom Käufermarkt nicht oder nur schwer wahrgenommen werden. Diese Kompetenzen beruhen in neuen Technologien, im Handling, der Weiterverarbeitung, oder dem Erstellen von Baugruppen. Die Kunststoffverarbeiter versuchen auf einer Vielzahl von Messen ihre Kompetenzen einer möglichen Kundschaft vorzustellen.

„Wir haben ein Konzept entwickelt, in dem das Kunststoffprodukt im Vordergrund steht und nicht die Branche“, sagt Kristina Wissing (Foto), Leiterin Tagungen und Messen beim veranstaltenden Carl Hanser Verlag. „Unser Anspruch ist es, das gesamte Kompetenzspektrum der Kunststoffverarbeitung zu zeigen.“

Branchenübergreifend präsentieren Kunststoffverarbeiter am 15. und 16. September 2020 ihre Produkte und Dienstleistungen der Region. Zu sehen sind Produkte, Bauteile, Handling oder Services aus den Bereichen: Verpackung, Fahrzeug, Elektro/Elektronik, Haushaltswaren, Möbel, Medizintechnik, Consumer Products und Klein- und Zulieferteile. (Foto: Carl Hanser Verlag)

Weitere Informationen: www.kpa-rheda.de