Podcastfabrik: Bielefelder produzieren Podcast für Globetrotter

Cover für den Podcast „Rausgehört“

Die Bielefelder Podcastfabrik erstellt im Auftrag eines der größten Outdoor-Ausrüster Europas, nämlich Globetrotter, einen Podcast zur „Leidenschaft fürs Draußensein“. Der Titel: „Rausgehört“.

Bereits die erste Folge war ein echtes Highlight: Hierfür traf Redaktionsleiter und Reisejournalist Joris Gräßlin den „Outdoor-Papst“ Rüdiger Nehberg in dessen Heimat bei Hamburg. Im Interview mit dem Mitte 80-Jährigen lernt der Hörer einen echten Abenteurer und Aktivisten kennen, der „auch heute noch voller Energie und Ideen“ steckt, beschreibt Podcaster Gräßlin. Für Folge zwei bekam er die Extrem-Reisenden Franziska und Felix vom Blog insnirgendwo.bitte vor das Mikrofon. Die Beiden erzählen davon, wie es ist, als zwei junge Bayern im Nirgendwo der Mongolei ausgesetzt zu werden und zu Fuß ganz allein auf sich gestellt zu sein. Im Herbst vergangenen Jahres entstanden gemeinsam mit Globetrotter in der Bielefelder Podcastfabrik Konzept und Profilschärfe des Podcasts „Rausgehört“. Gaby Grubert, Leiterin der Podcastfabrik, beschreibt:

„Wir haben damit ein innovatives Format geschaffen, das direkt auf unseren Kunden sowie die abenteuerlustigen Hörer zugeschnitten ist.“

„Rausgehört“ richtet sich an alle Weltenbummler und jene, die einfach gern draußen sind. Joris Gräßlin: „Der Podcast ist unheimlich spannend für alle, die gerne in der Natur unterwegs sind, Abenteuer erleben und sich inspirieren lassen wollen.“ Alle vier Wochen erscheint eine neue Folge, in denen der Podcaster auf Weltenbummler, Forscher und Abenteurer trifft, die mit ihm und den Hörern ihre bewegenden und persönlichen Geschichten teilen.
Abzurufen ist der Podcast überall, wo es Podcasts gibt (z.B. Spotify, Apple Podcast, Deezer, etc.) und auf podcastfabrik.de

Anzeige