Kolumne: Neun Impulse für Ihr erfolgreiches Social Media Recruiting

Eyüp Aramaz

Sie möchten Fachkräfte via Social Media finden? Manchmal braucht es nur die richtigen Ideen, um erfolgreiche Kampagnen anzustoßen. Ich habe Ihnen neun Impulse aus meiner täglichen Praxis zusammengefasst, mit denen Sie garantiert eine Sogwirkung für Ihr Recruiting via Social Media entfachen. Los geht’s!

 

  1. Maßnahmen verknüpfen: Werden Sie überall sichtbar!

Nutzen Sie auf bedarfsdeckender Ebene Kanäle wie eBay Kleinanzeigen, Ihre Webseite, Indeed, regionale Job-Portale, lokale Facebook-Gruppen (z. B. „Jobs in Berlin“) etc.
Nutzen Sie auf bedarfsweckender Ebene Kanäle wie Facebook, Instagram, TikTok (immer in Anlehnung an die Zielgruppe!). Oder starten Sie die Aktion „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“, wobei Sie dem Tippgeber nach sechs Monaten Probezeit einen Bonus auszahlen. Verknüpfen Sie Online- und Offline-Maßnahmen – je mehr „Köder“ Sie auslegen, desto schneller kommen Sie zum Erfolg!

  1. Definieren Sie Ihre Ziele für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten

Das beste Foto und der beste Inhalt liefern keine Ergebnisse, wenn Sie keine klaren Ziele definieren. Ihre Social Media-Ziele sollten SMART sein (S: spezifisch; M: messbar; A: anpassend; R: realistisch; T: terminiert).
Beispiel: „Wir möchten bis zum 1.11.2021 mindestens 25 qualifizierte Bewerbungen für die offene Stelle erhalten.“ Der Erfolg auf Social Media wird somit messbar! Streben Sie klare Kennzahlen an.

  1. Stellen Sie Ihre Mitarbeitenden IMMER in den Vordergrund

Emotionen verkaufen sich auf Social Media besser als Produkte. Stellen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor, dadurch sorgen Sie für mehr Wertschätzung und stärken Sie Ihr Arbeitgeberimage. Lassen Sie durchblicken, was Sie als guten Arbeitgeber auszeichnet. (Das Einverständnis der jeweiligen Person muss natürlich eingeholt und sollte schriftlich fixiert werden.)

  1. Zur Arbeitgebermarke werden

Haben Sie ein Leitbild, Werte und ein „Warum“ definiert? Was macht die Arbeit in Ihrem Unternehmen besonders? Ein Personalrabatt als „Vorteil“ reicht nicht mehr aus. Fragen Sie sich ernsthaft, warum Menschen für Sie arbeiten sollten. Wie binden Sie heute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

  1. Erstellen Sie einen Redaktionsplan

Machen Sie sich frühzeitig Gedanken, was Sie auf Facebook und Instagram veröffentlichen möchten und entwickeln Sie Fotos und Texte für ein bis drei Monate im Voraus. Ideen für Ihre Beiträge: Unser Team, Produkt des Monats, Standorte vorstellen, Jobs, Auszubildende berichten, Wusstet ihr, dass…?, Heimat, Auszeichnungen, Fanpost, Neuigkeiten…

  1. Professionelle Außendarstellung – auch ohne Agentur

Nutzen Sie Canva.com, um gestalterisch ansprechende Inhalte zu kreieren. Vorteil: Ihre Beiträge wirken schon mit wenig Aufwand professionell und gestalterisch ansprechend. Einzige Voraussetzung: Kostenlose Registrierung auf Canva.com

  1. Achten Sie auf Ihre Reputation im Internet

Welche Bewertungen liegen über Sie auf kununu.com vor? Oder auf Google My Business? Gehen Sie sachlich und konstruktiv auf negative Bewertungen ein und geloben Sie bei Kritik Besserung. Fordern Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf, Sie aktiv (positiv) zu bewerten.

  1. Recruiting als Dauerthema betrachten

Denken Sie nicht zu kurzfristig: Recruiting ist eine Pipeline und hat keine zeitliche Begrenzung. Sie sollten mind. zwölf Monate am Stück auf allen Kanälen präsent sein und suchen – auch, wenn Sie gerade evtl. nicht suchen!

  1. Halten Sie die Hemmschwelle gering

Halten Sie den Bewerbungsprozess einfach. Verzichten Sie auf Lebenslauf und Anschreiben, diese können Sie später immer noch nachfordern. Die Personen sollten sich im ersten Schritt z. B. über eine Direktnachricht bei Ihnen bewerben können.

Ich hoffe, meine Impulse konnten Ihnen ein paar wichtige Hinweise geben. Wenn Sie unser eigenes Vorgehen kennenlernen möchten, lade ich Sie ein, sich unverbindlich für eine persönliche Online-Präsentation einzutragen unter: www.aramaz-digital.de/webinar

Ich freue mich auf Sie – und wünsche Ihnen nun viel Erfolg bei der Umsetzung!

 

Über den Autor
Eyüp Aramaz ist Bielefelder Startup-Unternehmer und beschäftigt sich seit knapp zehn Jahren mit Social Media und Online Marketing. Er ist Geschäftsführer der Aramaz Digital GmbH und Dozent für Social Media, Personalmarketing und Employer Branding an der FHM Bielefeld.
-Anzeige-