Mitarbeiterkommunikation: Per App alles aus einer Hand

Mitarbeiter-Kommunikation: Mit der App bleiben Beschäftigte unabhängig von Ort und Zeit informiert


Smartphones, Apps und Messenger – digitale Kommunikation ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sowohl privat als auch beruflich. Aber: Wenn es um den wichtigen Bereich der Mitarbeiterkommunikation geht, nutzen bisher nur wenige Firmen das volle Potenzial, das ihnen die Digitalisierung bietet. Eine IT-Firma aus Münster möchte dies mit einer einfachen App ändern. Sie hilft Unternehmen, sich im Dialog mit ihren Mitarbeitern zukunftsfähig aufzustellen.

„Die Vorteile liegen auf der Hand – beziehungsweise im wahrsten Sinne des Wortes in der Hand“, sagt Markus Rudde, Geschäftsführer der incognito GmbH & Co. KG. „Im Jahre 2020 gibt es kaum einen Mitarbeiter, der kein Smartphone nutzt. Trotzdem müssen sie sich innerhalb des Unternehmens oft durch einen Informationsdschungel aus E-Mails, Intranet, Schwarzem Brett und Mitarbeiterzeitung kämpfen. Unsere Mitarbeiter-App spart nicht nur Unmengen an Papier, vor allem bündelt sie alle Informationen sicher an einem Ort, vereinfacht und beschleunigt die Kommunikation. So können sich die Mitarbeiter auf ihre wesentlichen Aufgaben konzentrieren.“
Dabei spielt es keine Rolle, ob die Mitarbeiter auf einem großen Firmengelände unterwegs sind, ob sie sich dezentral auf Filialen verteilen – oder sogar weltweit verstreut sind. Mit der App bleiben sie unabhängig von Ort und Zeit schnell verbunden und informiert. In besonders wichtigen Fällen auch per Push-Benachrichtigung. Und: Sie sind nicht nur passive Empfänger von Information, sie bekommen zudem die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen. Bei Umfragen, in Einzel- oder Gruppenchats, durch Bewerten oder Kommentieren von Beiträgen oder mittels eines – nun digitalen und mobilen – schwarzen Bretts.

„Das Wichtigste ist, dass die Mitarbeiter die App genauso selbstverständlich und intuitiv nutzen wie ihre privaten Apps und Social-Media-Accounts. Unsere Kunden geben uns das Feedback, dass dies den Ein- und Umstieg ungemein erleichtert hat“, erklärt Rudde.

Für viele Banken, KMUs, Verbände und Vereine ist die Mitarbeiter-App von incognito bereits der zentrale Kanal, um einfach, schnell und nachhaltig Kommunikation mit und zwischen ihren Mitarbeitern herzustellen. Seit einem umfangreichen Update, das kürzlich gelauncht wurde, noch einfacher: Neben zahlreichen Kommunikations-Features, Video-Streaming und Download-Bereich ist die App nun auch in der Basis-Version mehrsprachig – besonders für internationale Teams wichtig. Die Mitarbeiter-App steht für die Betriebssysteme iOS und Android zur Verfügung. Auf Wunsch individuell angepasst an das Corporate Design des Unternehmens.
Und was, wenn es doch noch einen Mitarbeiter gibt, der kein Smartphone oder Tablet nutzt? Rudde: „Kein Problem, auch daran haben wir gedacht: Mit der WebView-Variante kann man die Mitarbeiter-App im vollen Umfang genauso am Computer über einen herkömmlichen Browser nutzen.“
Wer mehr über die Mitarbeiter-App erfahren möchte, bekommt unter  www.alles-im-griff.app eine ausführliche Übersicht aller Features, Funktionen und Module.

-Anzeige-

Anzeige