KUTENO  – Fachmesse mit zusätzlichem digitalen Angebot

Die Zuliefermesse für die kunststoffverarbeitende Industrie findet nun vom 7. bis 9.  September statt.

Erneut musste die KUTENO auf Grund der Corona-Pandemie verschoben werden. Doch der Veranstalter blickt optimistisch in den September, denn fast alle Aussteller folgen dem neuen Termin und werden im September ihre Produkte und Dienstleistungen für die kunststoffverarbeitende Industrie im A2 Forum in Rheda-Wiedenbrück dem Fachpublikum vorstellen. Gestärkt wird die Ausstellergemeinschaft noch durch Firmen, die neu hinzukommen, da sie zum angestammten Mai-Termin der Messe Terminkonflikte hatten. Die KUTENO-Macher rechnen im September mit einer ausverkauften Veranstaltung.

„Da sich durch die anhaltende Corona-Situation auch viel im Bereich der Arbeitsweise von produzierenden Unternehmen geändert hat, haben wir uns entschlossen, dieses in unserem Konzept zu berücksichtigen und die etablierte Branchenveranstaltung um einen „digitalen Strang“ erweitert“, beschreibt KUTENO-Geschäftsführer Horst Rudolph. KUTENO Community heißt das zusätzliche Angebot für die ausstellenden Unternehmen.

Die KUTENO Community ist keine digitale Messe.Die Vorstellung, dass die KUTENO-Fachbesucher sechs Stunden vor dem PC sitzen, virtuelle Stände besuchen, Vorträge hören, mit Leuten netzwerken, quasi analog, wie wenn man physisch an einer Messe teilnimmt, halten wir für unrealistisch. Die Menschen allgemein und die Besucher der KUTENO im Besonderen benutzen das Internet nicht auf diese Art und Weise und es funktioniert auch nicht so. Diese Erwartungshaltung kann bei den Ausstellern und Fachbesuchern nur zu Frustration führen“, so Rudolph weiter.

Die KUTENO Community hat ein anderes Konzept: Sie bringt 365 Tage im Jahr Besucher-Interessen und Aussteller-Kompetenzen zusammen

Die KUTENO beschreitet einen anderen Weg: Ziel und Auftrag der Messe ist es, die verschiedenen Anbieter und Zulieferer aus der Kunststoffbranche an einem Ort zusammen- zubringen. Dies ist für die Besucher spannend, da sie sich auf der Messe schnell und effizient einen Überblick über das breite Angebot verschaffen können. Online wird dies mit der KUTENO Community als Plattform für Inhalte (Content-Platform) ermöglicht. Dort kommen die Aussteller als Anbieter eines Produktes oder einer Dienstleistung zusammen und präsentieren ihre Neuheiten, Spezialangebote und ihr neuestes Fachwissen.

Die Idee hinter der KUTENO Community ist schnell erklärt: Die Aussteller präsentieren in verschiedenen (nach Inhalt sortierten) Beitragsformaten ihre Neuheiten, Angebote und ihr Fachwissen. Hierbei können sie Texte, Bilder, Videos und Webinare nutzen oder auf ihre eigenen Veranstaltungen hinweisen.

Horst Rudolph: „Das Intelligente an unserer Lösung ist der Zugang für den Fachbesucher, der die Informationen bekommt, die für ihn spannend sind. Ihm werden die relevanten Inhalte nach seiner individuellen Interessenslage präsentiert, nicht wie üblich durch das Ausstelleralphabet oder die komplizierte Produktgruppen-Nomenklatur.“

Hierzu wurden verschiedene Tools entwickelt. So erkennt die Software beispielsweise, welche Beiträge der Aussteller die Fachbesucher zu einem bestimmten Thema wirklich interessieren und zeigt diese auf der Themenseite prominent an.

Für die Realisierung dieses digitalen Angebots und die Umsetzung der technisch komplizierten Zusammenhänge konnte der Veranstalter einen erfahrenen Service-Kooperationspartner gewinnen, die Conteo AG. Das Startup aus der Schweiz hat bereits für mehrere Produktbereiche erfolgreich digitale Anwendungen geschaffen. „Die Conteo AG ist unser Wunschpartner, da sie bereits mit der Messe Luzern für die „Swiss Plastics Expo“ die „swiss plastics platform“ unterhält und  verfügt so bereits über ein breites Fachwissen rund um die Kunststoffbranche und deren Produkte. Das ermöglicht einen schnellen und reibungslosen Start der KUTENO Community.

Die KUTENO Community bringt mehr qualifizierte Leads

„Die KUTENO Community versucht nicht, den Messebesuch digital zu ersetzen. Unsere Motivation ist es, eine Ergänzung zur realen Messe zu schaffen, indem wir an 365 Tagen im Jahr interessante Inhalte zur Verfügung zu stellen, um so der Ausstellergemeinschaft einen echten Mehrwert zu geben, der sich in zusätzlichen, qualifizierten Verkaufskontakten (Leads) zeigen wird. So trägt die KUTENO dem sich verändernden Informationsbedürfnis der Fachbesucher Rechnung“, ist Messeveranstalter Rudolph überzeugt. Die Vorab-Online Recherche der Fachbesucher werde gestärkt, dem Trend von sinkender Verweildauer auf Messen entgegengearbeitet. Die meisten Messebesucher seien an einer Vorabinformation online interessiert, um so die entsprechenden Aussteller später gezielt zu besuchen. Dieses sei extrem wichtig für starke regionale Messen, denn dadurch bleibe noch Zeit für aktives Networking, auch bei einem Besuch, der nur einen Tag dauere.

-Anzeige-