Febrü: Büros neu denken – die Zukunft ist jetzt

Allrounder fürs Büro – dort arbeiten, wo man gerade mag. (Alle Fotos: Febrü)

-Advertorial-

Febrü entwickelt innovative Möbel für zukunftsfähige Arbeitswelten. Bei der Planung einzigartiger Bürolandschaften setzt das Herforder Unternehmen auf Mitarbeiterbeteiligung. Die modularen Möbel sind vor allem eins: flexibel.

Die Pandemie brauste wie ein gewaltiger Sturm durch die Büros, stellte unsere Arbeitsstrukturen auf den Kopf und befeuerte einen Paradigmenwechsel, der bereits vor der Homeoffice-Pflicht in der Luft lag. Mitarbeitende wünschen sich mehr Selbstbestimmung und Flexibilität. Einst war die tägliche Anwesenheit im Büro die Grundlage aller Arbeit. Heute entgrenzen sich Raum und Zeit. Dank der Digitalisierung wird hybrides Arbeiten möglich und gefordert. Ob familiengeführtes Unternehmen, klassischer Mittelstand oder öffentlicher Dienst: Sie alle haben verstanden, dass ein Wandel vollzogen werden muss, um die Arbeitgeberattraktivität zu steigern und die Zukunftsfähigkeit der Firma zu sichern. Die Frage, mit der sich die meisten beschäftigen: Wie ortsgebunden werden die Arbeitsplätze in Zukunft sein? Wie viel Remote-Arbeit bleibt und wo ist eine Präsenz im Büro nötig? Klar ist, Büroräume brauchen ein Update.

Ergonomisch arbeiten mit dem innovativen Schreibtischsystem Active 2.0.

 

New Work – individuelle Arbeitsstrukturen

Der Herforder Büromöbelhersteller Febrü hat vor vielen Jahren erkannt: Selbst das schönste Office findet keine Zustimmung, wenn es nicht auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden eingeht. Neben innovativen Lösungen für zukunftsfähige Arbeitswelten hat Febrü 2021 das New Work-Netzwerk HALLO ARBEIT gegründet, welches alle Kompetenzen vereint, nachhaltige, mitarbeiterorientierte Büros zu gestalten. Wichtig dabei: Alle im Team mitzunehmen, um bedeutende Erfolgsfaktoren zu berücksichtigen und gleichzeitig den Teamzusammenhalt und die Vertrauenskultur zu fördern. Denn nichts ist teurer, als gute Kolleginnen und Kollegen zu verlieren. Das deutschlandweit agierende Beratungsnetzwerk unterstützt Unternehmen dabei, gemeinsam mit den Mitarbeitenden individuelle Lösungen zu erarbeiten und passgenaue New Work-Konzepte zu entwickeln.

Flexibilität durch modulare Gestaltungsfreiheit.

Febrü – Innovation aus Ostwestfalen

Febrü gehört zu den führenden Herstellern von Büromöbeln in Deutschland. Das Herforder Unternehmen gestaltet und organisiert Arbeitsräume von Grund auf neu. Weg von starren Strukturen hin zu agilen Bürolandschaften, die vielfältige Arbeitssituationen, Teamarbeit, Wissensaustausch und virtuelle Meetings genauso ermöglichen wie ruhiges, konzentriertes Arbeiten. Die innovativen Produkte werden im Herforder Werk von rund 250 Mitarbeitenden entwickelt, geplant und gefertigt. Interessierte sind herzlich eingeladen, den Showroom zu besuchen, sich von New Work begeistern zu lassen und die große Produkt- und Materialvielfalt vor Ort zu erleben.

www.februe.de

 

-Anzeige-