Factoring: Jetzt flüssig bleiben und Entlastung schaffen

Umsätze stagnieren oder brechen weg, Zahlungseingänge für bereits erbrachte Leistungen bleiben aus, viele Kosten laufen weiter. Die Unternehmensfinanzierung durch Factoring hat sich in den letzten Jahren zunehmend am Markt etabliert.

Thomas Klinge, Geschäftsführer der Crefo Factoring Westfalen GmbH: „Factoring bietet Sicherheit.“

Factoring als moderne Finanzierungsform kann bei unterschiedlichsten Problemstellungen unterstützen und neue Perspektiven eröffnen. Gerade die jetzige, wirtschaftliche Situation zeigt, dass ein transparentes Forderungs- und Risikomanagement im Rahmen einer Factoringlösung Flexibilität bieten kann, um trotz schwieriger Rahmenbedingungen das Unternehmen zu sichern. Die Finanzierung bereits erbrachter Leistungen steht über das Factoring unabhängig vom Zahlungsverhalten der Kunden zur Verfügung. Absicherung gegen potentielle Forderungsausfallrisiken ist ebenfalls gegeben. Mit einem Factoringpartner wie der Crefo Factoring Westfalen als regionalem Anbieter aus dem Verbund Creditreform und ihrem Produkt Perfactoring kann die Liquidität im Unternehmen ein Stück weit sicherer aufgestellt werden.


Liquidität planbar machen

Zahlungsverzögerungen oder Zahlungsausfälle lassen sich mit Factoring zwar nicht ganz ausschließen – aber sie werden nicht mehr zum Problem. Der Grund: Durch den Ankauf der Rechnungen stehen dem Unternehmen bereits 80 bis 90 Prozent des Bruttorechnungswertes innerhalb von 24 Stunden nach Rechnungseinreichung als Liquidität zur Verfügung. Die restlichen 10 bis 20 Prozent sind ebenfalls über den Forderungsausfallschutz sichergestellt. Diese Liquidität ermöglicht eine fristgerechte Begleichung der Verbindlichkeiten oder die Nutzung von Einkaufsvorteilen wie zum Beispiel Skonto.
Die Finanzierung verläuft kongruent zum Umsatz und kann somit bei Umsatzspitzen viel Liquidität freisetzen. In umsatzschwachen Zeiten sind die anfallenden Kosten gering, mit neuem Umsatz steht schnell wieder Liquidität zur Verfügung.
Unternehmer wissen, wann sie nach erbrachter Leistung die Rechnungen schreiben und können somit durch den flexiblen Einreichungsrhythmus bei Crefo Factoring ihre Liquidität über das Perfactoring tagesgenau planen. Zahlungsziele können außerdem individuell mit den Kunden verhandelt werden.

Sicherheit gegen Forderungsausfälle

Zudem profitieren Unternehmer von einem effektiven Ausfallschutz: Als Factoring-Dienstleister prüft Crefo Factoring die Kunden vorab auf ein Kreditlimit, das sich an den erwarteten Saldenständen analog der vergebenen Zahlungsziele orientiert. Im Rahmen dieser Limite bietet Crefo Factoring im Falle eines Forderungsausfalls auf Debitorenseite einen 100 Prozent Delkredereschutz auf den Nettobetrag. Wertberichtigungen fallen weg. Gegebenenfalls bestehende Warenkreditversicherungen können auf Wunsch mit eingebunden werden.

Marktchancen nutzen

Factoring verschafft Unternehmern Flexibilität bei der Vergabe von Zahlungszielen und damit eine komfortable Verhandlungsposition gegenüber Kunden und Lieferanten, wenn die Wirtschaft nach überstandener Corona-Krise wieder anzieht. Es entsteht für das Unternehmen ein Spielraum, der in Anlehnung an die Bonitätsprüfung genutzt werden kann. Gerade nach schwierigen Tagen liegt das Augenmerk der Unternehmer auf der Generierung von Umsätzen und der Sicherung der Zahlungseingänge. Administrative Tätigkeiten können von einem professionellen Dienstleister übernommen werden und entlasten hausintern. Gerade beim „Neustart“ der Wirtschaft nach überwundener Krise ist eine planbare und sichere Finanzierung unter Ausschaltung zumindest einiger Störfaktoren wichtig.

Weiterer Vorteil: Third-Party-Effekt im Forderungsmanagement

Der Ablauf des Factorings ist nicht nur einfach, sondern auch enorm effektiv. Die Rechnungsstellung erfolgt mit dem Hinweis auf einen professionellen Factoring- Dienstleister. Dieser übernimmt nach Rechnungsübermittlung vom Unternehmen das komplette Forderungsmanagement. Vorteil: Der Hinweis auf der Rechnung führt erfahrungsgemäß beim Schuldner zu einer erhöhten Zahlungsbereitschaft. Zudem werden die Forderungen im abgestimmten Zeitrahmen mit maximal drei Mahnungen stringent und kontinuierlich angemahnt. Mahnlisten informieren über den aktuellen Status. Die Einschaltung eines externen Dienstleisters führt wiederum zum sogenannten Third-Party-Effekt – also einer Verkürzung der Forderungslaufzeit und somit zu Kosteneinsparungen und weiterer Entspannung der Liquidität. Natürlich erhält der Unternehmer eine Online-Einsicht zu den Debitorenkonten, Informationen für die Finanzbuchhaltung werden komprimiert zur Verfügung gestellt. Individuelle Abstimmungen erfolgen mit dem zuständigen Kundenbetreuer vor Ort.
Die Sicherung der Liquidität über einen Factoringpartner auf Basis eines transparenten und optimierten Forderungs- und Risikomanagements hilft Unternehmern, Marktchancen in einem planbaren und sicheren Rahmen zu nutzen.

„Ich kann nur jedem Unternehmer empfehlen, die Zeit zu nutzen, um seinen Betrieb für die nächsten Monate gut aufzustellen. Unser Perfactoring bietet dem Kunden eine optimal auf die Bedürfnisse abgestimmte Finanzdienstleistung“, so Thomas Klinge, Geschäftsführer der Crefo Factoring Westfalen GmbH aus Münster.

Ein Beitrag der Crefo Factoring Westfalen GmbH

Anzeige