Die Macht des Remarketing

In Zeiten wachsenden Wettbewerbs und größerer Vergleichbarkeit von Produkten ist Remarketing eines der effektivsten Mittel, um potentielle Käufer zu konvertierenden Käufern zu machen. Dies gelingt maßgeblich über das von Google im Jahr 2000 auf den Markt gebrachte Werbetool Google AdWords, heute Google Ads. Mittlerweile bieten auch Plattformen wie Facebook und Instagram Remarketing-Möglichkeiten an.

Mit erfolgreichem Remarketing erreichen Unternehmen Kunden, die ihr Produkt bzw. ihre Marke bereits kennen und die sie so sehr zielgerichtet ansprechen und auf das entsprechende Produkt leiten können. Dies gelingt durch den Einsatz von Cookies auf der Webseite oder dem Online-Shop sowie – im Falle von Google Ads – einem Google Ads-Konto mit einer individuellen Remarketing-Kampagne. Ist ein Kunde auf einer Kategorie-Seite unterwegs oder schaut er sich ein konkretes Produkt an, so wird dieser Besuch über Cookies erfasst. Diese nutzt Google für seine Remarketing-Kampagnen. Der potentielle Kunde kann also im Nachgang auf anderen Webseiten und in Google-Suchergebnissen unaufdringlich mit passenden und auf seine Interessen ausgerichteten Werbeanzeigen „verfolgt“ werden. Ihm wird an diversen Stellen immer wieder das zuvor betrachtete Produkt angezeigt, um ihn somit im besten Falle zum Kauf zu bewegen.

Warum ist Remarketing für B2C- sowie für B2B-Geschäfte so wichtig?

Remarketing-Kampagnen lassen sich sehr individuell anpassen. So kann die Werbeanzeige auf den besuchten Shop, eine Webseite oder aber – deutlich zielgerichteter – auf Produkte einer konkreten Kategorie oder sogar einem Einzelprodukt basieren. In Zeiten größerer Markttransparenz und Vergleichbarkeit (wie zum Beispiel durch Google Shopping), führt eine Remarketing-Kampagne zu einer Steigerung der Markenbekanntheit, zu wiederkehrenden Besuchern und somit zu einer nachweislich höheren Conversion-Rate. Unternehmen können sich mit einer zielgerichteten Remarketing-Kampagne also gegen den Wettbewerb durchsetzen, indem sie den potentiellen Käufer durch individuelle, auf seine Bedürfnisse angepasste Werbung zu einem konvertierenden Käufer machen.

Was sind die wichtigsten Remarketing-Faktoren?

Ganz gleich ob Google Ads, Facebook oder LinkedIn: Vor der Planung einer Remarketing-Kampagne sind einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Nicht für alle Produkte oder Kategorien eignet sich Remarketing. Sinnvoll ist es, hier vorab zu definieren, auf welche Bereiche sich die Kampagne fokussieren soll. Zu überlegen ist außerdem, mit welchem Medium die Werbeanzeige ausgespielt werden soll. Reagiert die Zielgruppe eher auf bewegte Bilder? Dann eignen sich insbesondere Video-Anzeigen. Auch kurze GIFs oder das klassische Bild sind mögliche Optionen. Der wichtigste Faktor ist aber die Auswahl der entsprechenden Zielgruppe. Unternehmen sollten sehr klar definieren, ob alle Besucher der Seite oder des Shops oder nur bestimmte Nutzer mit den Anzeigen bespielt werden. Google Ads bietet zudem die Möglichkeit, Zielgruppen so spezifisch aufzubauen, dass beispielsweise nur die Besucher eingeschlossen werden, die an einer definierten Stelle im Kaufprozess diesen abgebrochen haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie in der Zukunft doch noch zu konvertierenden Käufern werden, ist also sehr hoch.

Remarketing in Maßen als mächtiges Tool zur Steigerung der Conversion-Rate

Da Werbung über Remarketing sehr individuell und zielgerichtet ist, kann sie leider genauso schnell das Gegenteil bewirken. Gehen Unternehmen mit der Remarketing- Frequenz nicht behutsam um, so ist nicht auszuschließen, dass der Besucher sich gestört fühlt. Durch zu viel Werbung und eine zu häufige Ausspielung können sie sich regelrecht „verfolgt“ fühlen. Um das zu verhindern, bietet Google das sogenannte „Frequency Capping“ an. Damit lässt sich genau definieren, wie oft ein Besucher täglich mit der entsprechenden Werbeanzeige bespielt werden soll, um ihn damit nicht zu belästigen. Wird Remarketing durch die richtigen Stellschrauben also als unaufdringlich und eher unterschwellig wahrgenommen, kann es eines der mächtigsten Marketingtools zur Steigerung der Conversion-Rate sein. Erfahrene Internetagenturen helfen Unternehmen bei der Einrichtung und Betreuung erfolgreicher Remarketing-Kampagnen und können so beratend oder auch aktiv unterstützen.

Autor des Beitrags ist Stefan Winter, Geschäftsführer der Paderborner Internetagentur Leonex.

Weitere Informationen: www.leonex.de

Anzeige
×
Anzeige